Ausbildung zum Werkzeugmacher (m/w/d)
Ausbildungsplatz | Sauldorf

Wir sind ein hochpräziser Werkzeugbau für Schnitt-, Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge, Werkzeugersatzteile und Vorrichtungen. Derzeit beschäftigen wir über 50 Mitarbeiter.

Unsere Kunden sind: der Maschinenbau, die Automobil-Zuliefererindustrie, die Beschläge Industrie, die Pharma- und Kosmetikindustrie.

Großen Wert legen wir auf qualifizierte Ausbildung der Lehrlinge und Weiterbildung der Mitarbeiter.

 

Schreibe mit uns unsere Erfolgsgeschichte und bewerbe dich jetzt per Expressbewerbung um eine Ausbildung als Werkzeugmacher (m/w/d) bei uns!

WAS WIR BIETEN
  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Urlaubsgeld
  • Weihnachtsgeld
  • VWL-Zahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Bonuszahlungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Wassertrinkanlage
  • Arbeitskleidung
  • Mitarbeiter-Veranstaltungen
  • Betriebsarzt
  • Kurze Wege vom kostenfreien Parkplatz zum Arbeitsplatz
  • Moderne Betriebsausstattung
  • Digitalisierte Prozesse
  • Modernstes Werkzeug
  • Modernste Maschinen
  • Küche & Sozialräume
  • Klimatisierter Arbeitsplatz
  • Zukunftssicherer Arbeitsplatz
  • Krisensicherer Arbeitsplatz
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung
  • Selbstständige Tätigkeiten
  • Sehr gute Übernahmechancen
  • Ein tolles Team und vieles mehr

PROFIL
  • Mittlerer Schulabschluss
  • Diese Schulfächer bilden eine gute Voraussetzung: Werken/Technik, Physik, Informatik, Mathematik
  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

AUFGABEN

Bei uns lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man Werkstoffeigenschaften beurteilt und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auswählt
  • die Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen sicherzustellen und Werkstücke und Bauteile herzustellen
  • unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sowie betrieblicher Richtlinien zur Nutzung von IT-Systemen, Datenträgern oder Internet z.B. informationstechnische Systeme zur Auftragsplanung, -abwicklung und Terminverfolgung anzuwenden
  • welche Assistenz-, Simulations-, Diagnose- oder Visualisierungssysteme es gibt und wie sie genutzt werden
  • wie man Betriebsmittel inspiziert, pflegt und wartet
  • steuerungstechnische Unterlagen auszuwerten und Steuerungstechnik anzuwenden
  • wie man Bauteile durch manuelle und maschinelle Schleif- oder Abtragverfahren aus verschiedenen Werkstoffen nach betrieblichen Fertigungsunterlagen herstellt
  • wie Bauteile und Baugruppen nach Montageplänen zusammengebaut werden, insbesondere zu Werkzeugen, Lehren , Vorrichtungen, Formen oder Instrumenten
  • welche unterschiedlichen Verbindungstechniken es gibt, z.B. Verschrauben, Einpressen, Kleben oder Schweißen, und wie sie angewendet werden
  • wie man Bauteile und Baugruppen mit optischen und mechanischen Prüfgeräten inspiziert, Störungen und Fehler eingrenzt, Verschleiß feststellt und Instandhaltungsmaßnahmen durchführt
  • wie man Programme z.B. für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen erstellt und testet und Programmabläufe unter Berücksichtigung der Fertigungstechnik anpasst
  • wie man betriebliche Qualitätssicherungssysteme im eigenen Arbeitsbereich anwendet und Prüfverfahren und Prüfmittel auswählt

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Bewirb dich in 60 Sekunden um eine Ausbildung zum Werkzeugmacher (m/w/d) bei uns – ohne aufwendige Anschreiben, Lebensläufe oder Dokumentenanhänge. Sollten wir nachträglich weitere Informationen benötigen, melden wir uns zeitnah bei dir oder du bringst die notwendige Unterlagen einfach zum Bewerbungsgespräch mit.

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung um eine Ausbildung zum Werkzeugmacher (m/w/d)!